TUI Cruises fährt im Winter 2017/18 nach Qatar

Die Mein Schiff 5 wird in der Wintersaison 2017/18 erstmals Qatar anlaufen. TUI Cruises und die Qatar Tourism Authority (QTA) haben einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, wie das Branchenportal eTurboNews berichtet.

Die „Qatar National Tourism Sector Strategy 2030“ sieht die Kreuzfahrtindustrie als einen Schwerpunkt in den kommenden Jahren und will Doha als einen der wichtigsten Kreuzfahrthäfen im Arabischen Golf etablieren. Dafür wird der Hafen von Doha in den nächsten Monaten einer umfassenden Sanierung unterzogen, der das Kreuzfahrtterminal in eine Touristenattraktion verwandeln soll.

Mein Schiff 5 (c) TUI Cruises / Imageplus / Corbis
Mein Schiff 5 (c) TUI Cruises / Imageplus / Corbis

Schon in der Wintersaison 2016/17 erwartet Qatar etwa 35 bis 40 Kreuzfahrtschiffe mit insgesamt rund 55.000 Passagieren an Bord. In der Saison 2017/18 sollen dann allein die sieben Besuche der Mein Schiff 5 rund 17.500 zusätzliche Passagiere bringen und damit dazu beitragen, bis 2019 das ausgerufene Ziel von 250.000 Kreuzfahrtgästen pro Jahr zu erreichen.

„In den Kreuzfahrten liegen enorme Chancen für den Tourismus unseres Landes. Sie spielen daher in unserer nationalen Tourismus-Strategie 2030 eine zentrale Rolle“, wird Hassan Al Ibrahim, Chief Tourism Development Officer der Qatar Tourism Authority, von eTurboNews zitiert: „Das Engagement von TUI Cruises wird einen erfreulichen Schub bei den Verhandlungen mit weiteren Anbietern liefern.“

Auch Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises, sieht große Chancen: „Qatar ist ein faszinierendes Reiseziel. Wir sind sehr glücklich über die Entwicklung des Hafens, die es uns möglich macht, Doha in Zukunft anzulaufen. Mit seiner lebendigen Mischung aus Moderne und Geschichte hat Qatar viel für unsere Gäste zu bieten“.