Carnival: 1.200 Karibikreisen in der Saison 2017/18

Carnival Cruise Line setzt im neuen Katalog für die Saison 2017/18 einmal mehr ihren Schwerpunkt in der Karibik: Zwischen Jänner 2017 und April 2018 starten 16 der 24 Carnival-Schiffe zu insgesamt mehr als 1.200 Kreuzfahrten durch die karibischen Inselwelten.

Das Angebot reicht von dreitätigen Kurztrips bis zu zehntägigen Reisen, wobei nicht weniger als 15 Häfen als Ausgangspunkt zur Wahl stehen – 13 in den USA sowie jeweils einer auf Barbados und Puerto Rico.

Carnival Victory in der Karibik (c) Carnival Cruise Line
Carnival Victory in der Karibik (c) Carnival Cruise Line

Die Preise beginnen bei deutlich unter 300 Euro pro Person in der Doppelkabine. Zu allen Kreuzfahrten bietet Carnival Cruise Line auch Anreisepakete mit Flug, Hotelübernachtung und den Transfers zum und vom Schiff an.

Wer seine Karibik-Kreuzfahrt mit einem Bade- oder City-Aufenthalt verbinden möchte, findet im neuen Katalog entsprechende Pakete, wie zum Beispiel eine zweiwöchige Barbados-Kombination ab 1.439 Euro. Dabei folgt dem einwöchigen Aufenthalt im Hilton Strandhotel Barbados eine gleich lange Westkaribik-Kreuzfahrt mit der Carnival Fascination.

Mit der Carnival Vista ist auch das neue Flaggschiff der Flotte mit dabei. Es wird in seiner ersten Karibik-Saison vom Heimathafen Miami zu sechs bis achttägigen Kreuzfahrten aufbrechen. Aber nicht nur die Karibik steht auf dem Routenplan: Mit den Hawaii- und Alaska-Kreuzfahrten haben die Kunden von Carnival Cruise Line noch weitere Destinationen zur Auswahl.