Cunard hat für die Weltreise 2017 der Queen Elizabeth ein deutschsprachiges Landausflugsprogramm aufgelegt. In 13 Häfen der 125-tägigen Kreuzfahrt werden deutschsprachige Gäste exklusiv zu den besten Highlights geführt.

So kann man zum Beispiel in Kapstadt auf einer achteinhalbstündigen Panoramafahrt neben der Stadt auch einen großen Teil der Kap-Halbinsel mit dem Nationalpark am Kap der Guten Hoffnung ausführlich kennenlernen.

Katalog zur Weltreise 2017 der Queen Elizabeth (c) Cunard
Katalog zur Weltreise 2017 der Queen Elizabeth (c) Cunard

Im neuseeländischen Auckland steht zusätzlich zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt auch eine Tour zu den besten Weingütern der Region mit Verkostung der dort produzierten Spitzenweine auf dem Programm und im japanischen UNESCO-Weltkulturerbe Kyoto werden die mittelalterliche Samuraiburg, der Goldene Tempel und der Hauptschrein besichtigt.

Auch in Metropolen wie Sydney, Shanghai, Hongkong, Singapur, Saigon und Colombo auf Sri Lanka wurden für die deutschsprachige Cunard-Gäste attraktive Touren geplant – und was dabei das Beste ist: Wer die gesamte Weltreise zum Premium-Preis bucht, erhält das Landausflugspaket im Wert von 1.291 US-Dollar kostenlos dazu.

Die jüngste Cunard-Queen startet ihre 125-tägige Weltreise am 5. Jänner 2017 in Hamburg und beendet sie am 10. Mai 2017 wieder in der Hansestadt. Alle deutschsprachigen Gäste, die sich für die gesamte Weltreise ab Hamburg entschieden haben, werden dabei von Cunard am Vorabend des Weltreisestarts zu einem exklusiven Gala-Dinner im Kempinski Hotel Atlantic samt Übernachtung eingeladen.

Buchbar ist die Weltreise der Queen Elizabeth zum Premium-Preis ab 18.780 Euro pro Person in der Zweibett-Innenkabine. Dabei sind abhängig von Kategorie und Preismodell außerdem bis zu 1.900 US-Dollar Bordguthaben inkludiert – und Cunard übernimmt auch die sonst automatisch dem Bordkonto hinzugefügten Trinkgelder, die je nach Kategorie der Kabine zwischen 11,50 und 13,50 US-Dollar pro Person und Tag ausmachen.