Die britische Traditionsreederei Cunard Line setzt mit ihren drei „Queens“ in der Saison 2018 noch mehr auf deutschsprachige Gäste: Neben Hamburg als Start und Ziel aller drei Schiffe und Kiel als Start und Ziel der Queen Elizabeth und der Queen Victoria wird auch das niederländische Rotterdam wieder zum Abfahrtshafen.

Insgesamt 40 verschiedene Reisen mit Fokus auf deutschsprachige Gäste stellt Cunard ab sofort in einer achtseitigen Vorschau vor – darunter sechs Transatlantik-Passagen und eine Norwegen-Kreuzfahrt ab/bis Hamburg sowie eine ganze Reihe von Schnupperreisen ab Hamburg und auch ab Kiel.

Queen Mary 2 (c) Cunard Line
Queen Mary 2 (c) Cunard Line

Außerdem stehen elf Mittelmeer-Kreuzfahrten der Queen Victoria mit deutschsprachigen Ausflügen zur Wahl. Wer sich bis 28. Februar 2017 für eine Reise aus dem Hauptprogramm 2018 entscheidet, erhält eine Frühbucher-Ermäßigung in der Höhe von 5 Prozent. Alle Mitglieder im „Cunard World Club“ profitieren in diesem Zeitraum sogar von 10 Prozent Rabatt.

Gleich fünfmal wird die Queen Mary 2 zwischen Mai und Oktober 2018 im Hamburger Hafen festmachen. Die Transatlantik-Passagen, auf denen ein erweitertes deutschsprachiges Bordprogramm mit einer attraktiven Auswahl an Gastrednern geboten wird, können ab 1.890 Euro pro Person inklusive Interkontinentalflug gebucht werden.

Die dreitägigen Schnupperreisen der Queen Mary 2 zwischen Southampton und Hamburg kosten ab 490 Euro. Dazu kommen eine viertägige Kurzreise mit einem Zwischenstopp in Le Havre ab 790 Euro und eine Kreuzfahrt von 12. bis 17. August 2018 nach Norwegen mit Stopps in Helsingör und Oslo, die ab 990 Euro zu haben ist.

Queen Victoria (c) Cunard
Queen Victoria (c) Cunard

Das Programm der Queen Victoria beinhaltet in der Sommersaison 2018 insgesamt elf Mittelmeerreisen für deutschsprachige Gäste mit Abfahrten ab Venedig, Civitavecchia (Rom) und Barcelona, wo auch attraktive Zusatzprogramme buchbar sind. Zusätzlich ist das Schiff in der ersten Hälfte des Sommers auch in west- und nordeuropäischen Gewässern unterwegs.

Bedingt durch ihre Südamerikareise ab/bis Hamburg, die sie in 80 Tagen absolvieren wird, beginnt der Kreuzfahrtsommer für die Queen Victoria mit zwei Schnupperkreuzfahrten von Southampton nach Hamburg und umgekehrt, die ab 390 buchbar sind.

Am 24. Juni 2018 ist das Schiff erneut in der Hansestadt zu Gast und von hier zu einer 15-tägigen Kreuzfahrt nach Island aufbrechen. Dabei geht es nach Alesund in Norwegen, Akureyri in Nordisland, Isafjördur in den Westfjorden sowie in die Hauptstadt Reykjavik und schließlich über die Färöer-Inseln und Southampton nach Kiel. Preis: ab 2.790 Euro.

Danach folgt eine zehntägige Ostsee-Kreuzfahrt ab/bis Kiel nach Kopenhagen, Visby, Helsinki und St. Petersburg, die ab 1.890 Euro buchbar und auch mit der Island-Reise kombinierbar ist. In diesem Fall beginnt der Reisepreis bei 4.340 Euro.

Queen Elizabeth (c) Cunard
Queen Elizabeth (c) Cunard

Wie schon in den Vorjahren wird die Queen Elizabeth neben zwei Schnupperreisen auch eine zehntägige Kreuzfahrt von Hamburg durch die Ostsee und das Baltikum nach Kiel unternehmen. Kopenhagen, Tallinn, Stockhol, und St. Petersburg sind die Stationen dieser Reise, die ab 1.690 Euro gebucht werden kann.

Auf einer weiteren Ostsee-Kreuzfahrt ab/bis Rotterdam, die am 29. Juli 2018 beginnt, wird die Queen Elizabeth zudem am 7. August 2018 in Lübeck-Travemünde zu Besuch sein – zum ersten Mal seit ihrem historischen Erstanlauf im Juni 2011. Die weiteren Stationen der 15-tägigen Route sind Kopenhagen, Stockholm, Tallinn, St. Petersburg und Göteborg. Preis: ab 2.940 Euro.