Deshauna Barber – ihres Zeichens amtierende „Miss USA“ – wird die Taufpatin der Carnival Vista: Im Rahmen eines großen Events im Hafen von New York soll die 26-Jährige am 4. November 2016 das jüngste Flottenmitglied von Carnival Cruise Line taufen.

Anschließend unternimmt das 3.936 Passagieren Platz bietende Kreuzfahrtschiff vom „Big Apple“ aus zwei elftägige Karibikreisen, ehe es dann in seinem neuen Heimathafen Miami stationiert wird.

Carnival Vista (c) Carnival Cruise Line
Carnival Vista (c) Carnival Cruise Line

Während die Carnival Vista damit ihre Premiere in der Neuen Welt feiert, ist sie in europäischen Gewässern längst keine Unbekannte mehr: Seit der Fertigstellung in der italienischen Fincantieri-Werft im Frühjahr dieses Jahres war sie bereits auf mehreren Mittelmeerreisen unterwegs.

Zu ihrer vorerst letzten Europa-Kreuzfahrt bricht sie am 21. Oktober 2016 auf, ehe die Atlantiküberquerung mit Ziel New York ansteht. Dort erwartet die Carnival Vista ein großer Empfang: Mit Carrie Underwood wird unter anderem ein gefeierter Country-Music-Star anlässlich der Taufe ein Privatkonzert geben.

Der Event wird ganz im Zeichen der „Operation Homefront“ stehen – einer Organisation, die sich um US-Soldaten und deren Familien kümmert. Daher hat Carnival auch hunderte Familien von Armeeangehörigen eingeladen. Da passt es dann auch gut, dass Taufpatin Deshauna Barber im Hauptberuf als Logistics Commander in der US Army dient.

Mit 24 Schiffen und jährlich mehr als 4,5 Millionen Passagieren ist Carnival Cruise Line eine der zwei größten Kreuzfahrtreedereien weltweit. Nach der Carnival Vista, die Anfang Mai dieses Jahres ihre Jungfernfahrt absolviert hat, wird im März 2018 mit der Carnival Horizon der nächste Neubau folgen. Für 2020 und 2022 ist schließlich die Indienststellung von zwei weiteren Schiffen geplant.