Majestic Princess: Test-Kreuzfahrt vor dem Start

Wenn die Majestic Princess am 31. März 2017 das norditalienische Triest in Richtung Rom verlässt, wird das mehr als nur die Verlegung des neuesten Flaggschiffs von Princess Cruises aus der Werft in seinen ersten offiziellen Abfahrtshafen.

Während auf derartigen Überführungen zumeist noch an letzten Details gefeilt wird, lässt die amerikanische Reederei in diesem Fall auch Passagiere an Bord, die sich damit noch vor den Premierengästen ein Bild vom neuen Schiff machen können. Der Startschuss zur offiziellen Jungfernfahrt fällt ja erst am 4. April in Civitavecchia – dem Kreuzfahrthafen von Rom.

Dass es während der ersten Betriebstage beim Service gegebenenfalls noch da und dort haken wird, käme nicht unerwartet und ist deshalb in den Eröffnungsangeboten bereits „eingepreist“. Daher ist die fünftägige Fahrt von Triest nach Rom mit Zwischenstopp im montenegrinischen Kotor in einer Balkonkabine schon ab 418 Euro und in einer Minisuite ab 508 Euro pro Person buchbar.

Die Majestic Princess bietet Platz für 3.560 Passagiere und ist das dritte Schiff der neuen „Royal“-Klasse nach der namengebenden Royal Princess (Baujahr 2013) und der Regal Princess (Baujahr 2014). Alle Infos zur Eröffnungsfahrt sind auf www.princesscruises.at zu finden, Buchungsanfragen können per E-Mail an info@princesscruises.at gestellt werden.