Carnival Cruise Line hat die Routen für die Premieren-Saison der Carnival Horizon vorgestellt: Der Neubau, der derzeit in der italienischen Fincantieri-Werft entsteht, wird am 2. April 2018 von Barcelona aus zu seiner 13-tägigen Jungfernfahrt durch das westliche Mittelmeer aufbrechen.

Stationen der Kreuzfahrt sind Livorno, Rom, Neapel, Dubrovnik, Korfu, Messina, Malza und Cagliari auf Sardinien. Danach folgen zwei einwöchige (15. und 22. April 2018) sowie eine zehntätige Reise (29. April 2018) mit ähnlichem Routenverlauf, wobei Barcelona auch hier Start- und Zielhafen ist.

Am 9. Mai 2018 verlässt das für 3.930 Passagiere ausgelegte Schiff dann die europäischen Gewässer und überquert den Atlantik: Von Barcelona aus geht es in 14 Tagen via Malaga, Gibraltar, Lissabon und Vigo in Richtung New York.

Der „Big Apple“ ist anschließend bis Mitte September 2018 Ausgangspunkt für einwöchige Karibik-Kreuzfahrten, bei denen die Turks & Caicos, Puerto Rico und die Dominikanische Republik angesteuert werden. Danach folgt die Verlegung in den neuen Heimathafen Miami, der als ganzjähriger Ausgangspunkt für sechs- und achttägige Reisen durch die karibischen Inselwelten dienen wird.

Die Carnival Horizon wird das zweite Exemplar der neuen „Vista“-Klasse von Carnival sein. Deren Namensgeberin – die Carnival Vista – wurde erst im Mai des vergangenen Jahres in Dienst gestellt und ist aktuell in der Karibik im Einsatz. Alle Europa-Routen der Carnival Horizon sind bereits buchbar.