18 C
Wien
Mittwoch, 24. Mai 2017

TUI Cruises: Schönheitskur für die Mein Schiff 2

16 Tage lang – von 24. Oktober bis 9. November 2016 – tauschte die Mein Schiff 2 die Weltmeere mit dem Trockendock der Palumbo Malta Shipyard in Valletta. Damit fanden die turnusgemäßen Werftarbeiten erstmals auf Malta statt. Ein Team aus 400 Technikern und Ingenieuren arbeiteten gemeinsam mit den rund 800 Crew-Mitgliedern an der Mein Schiff 2, die sich zuletzt 2013 in der Navantia-Werft in Cádiz/Spanien im Trockendock befand. Frischer Glanz für das Pooldeck der Mein Schiff 2 (c) TUI Cruises Frischer Glanz für das Pooldeck der Mein Schiff 2 (c) TUI Cruises Die Technik samt allen Maschinen wurde gewartet und der Außenanstrich am Schiffsrumpf aufgefrischt. Auch das Pooldeck erstrahlt nun in neuem Glanz: Die Jacuzzis wurden frisch beschichtet und die Poolumrandungen ersetzt. Zudem nutzte TUI Cruises das Trockendock, um zehn Suiten vollständig zu renovieren. Sie wurden bis auf die Bäder komplett entkernt und umgebaut. Im Innenbereich des Schiffes wurden mehr als 5.600 Quadratmeter Teppich ausgetauscht. Die Gäste dürfen sich außerdem auf einen ungetrübten Meerblick freuen: Im Fitnessbereich und in der „Himmel & Meer Lounge“ auf Deck 12 gibt es neue Panoramafenster. Insgesamt konnten alle Arbeiten im vorgesehenen Zeitrahmen umgesetzt werden, sodass die Mein Schiff 2 pünktlich alle Gäste zur nächsten Reise „Mallorca trifft Gran Canaria“ begrüßen konnte. Suite auf der Mein Schiff 2 nach der Renovierung (c) TUI Cruises Suite auf der Mein Schiff 2 nach der Renovierung (c) TUI Cruises Suite auf der Mein Schiff 2 vor der Renovierung (c) TUI Cruises Suite auf der Mein Schiff 2 vor der Renovierung (c) TUI Cruises 16 Tage lang – von 24. Oktober bis 9. November 2016 – tauschte die Mein Schiff 2 für eine turnusgemäße Wartung die Weltmeere mit dem Trockendock der Palumbo Malta Shipyard in Valletta. .

TUI Cruises: Erste Details zur neuen Mein Schiff 1

TUI Cruises informiert ab sofort auf www.tuicruises.de über die ab November buchbaren Kreuzfahrten in der Sommersaison von April bis Oktober 2018. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich die neue Mein Schiff 1, zu der nun erste Details bekannt wurden. Das neueste Flottenmitglied wird mit 315,7 Metern um rund 20 Meter länger ausfallen als seine Vorgänger und soll ganz im Zeichen von Sport und Wellness stehen. Neben dem bewährten 25-Meter-Pool werden daher die Sportbereiche noch mehr Möglichkeiten bieten. Überdachte Arena auf der neuen Mein Schiff 1 (c) TUI Cruises Überdachte Arena auf der neuen Mein Schiff 1 (c) TUI Cruises So wird die „Arena“ auf Deck 14 überdacht und damit für jedes Wetter und jegliche Aktivitäten gerüstet sein. Neu sind unter anderem eine integrierte Kletterwand und die nötigen Vorrichtungen für TRX-Training – einem hoch effektiven Ganzkörper-Workout, bei dem mit einem nicht elastischen Gurtsystem das eigene Körpergewicht als Trainingswiderstand genutzt wird. Gleichzeitig sollen auch Kulturliebhaber in der „Arena“ auf ihre Kosten kommen: Eine ausfahrbare Leinwand mit Beamer verwandelt die Arena im Handumdrehen in ein Kino. Zudem erhält der auf rund 2.000 Quadratmeter vergrößerte Fitnessbereich auf Deck 15 einen neuen Platz an Bord. So können sportbegeisterte Gäste künftig ganz oben mit unverbautem Blick aufs Meer trainieren. Die neue Mein Schiff 1 startet am 19. Mai 2018 ab/bis Kiel in ihre erste Saison und wird hier im Sommer acht- bis zehntägige Kreuzfahrten in die Ostsee sowie achttägige Reisen nach Südnorwegen anbieten. Ab September 2018 geht es dann zu den Kanarischen Inseln, wo der Neubau auf den zwei siebentägigen Routen „Kanaren mit Madeira“ und „Kanaren mit Marokko“ unterwegs sein wird. Mein Schiff 2 (c) TUI Cruises Mein Schiff 2 (c) TUI Cruises Insgesamt finden sich im Sommerprogramm 2018 nicht weniger als 63 verschiedene Routen. Dabei ist die TUI-Flotte gleich mit vier Schiffen im Norden Europas unterwegs. Von Kiel und Bremerhaven steuern sie Ziele in der Ostsee, in Norwegen, in Großbritannien und in Westeuropa an. Bis zum Nordkap und zurück geht es erstmals in nur elf Nächten. Im Mittelmeer beinhaltet das Programm unter anderem vier siebentägige Routen der Mein Schiff 2 im Mittelmeer mit Schwerpunkt Adria, Ägäis und Ionisches Meer. Neu im Fahrplan ist dabei der Ein- und Ausschiffungshafen Triest, der für die Kunden aus Süddeutschland, Österreich und der Schweiz einfach mit dem Auto zu erreichen ist. Hier starten die Reisen unter dem Titel „Adria mit Zadar“ und „Triest trifft Valletta mit Sizilien“. In Malta beginnen die Kreuzfahrten „Ägäis mit Mykonos“ und „Valletta trifft Triest mit Dubrovnik“, die sich auch zu einer 14-tägigen Reise kombinieren lassen. Die Mein Schiff 5 und die Mein Schiff 6 sind abwechselnd im westlichen Mittelmeer unterwegs und bieten ab Mallorca sechs bis elftägige Kreuzfahrten in Richtung Kanarische Inseln, Italien, Spanien und Portugal. Die einzelnen Fahrtgebiete für den Sommer 2018 werden in den kommenden Wochen nach und nach buchbar gemacht. Interessierte können sich für den Newsletter von TUI Cruises unter www.tuicruises.com/newsletter/ anmelden und werden informiert. Im Dezember 2016 erscheint dann der gedruckte Sommerkatalog 2018.

TUI Cruises: Mein Schiff 6 kommt mit einem Jazzclub

Im Juni 2017 stellt TUI Cruises mit der Mein Schiff 6 seinen vierten Neubau in Dienst. Mit sechs Schiffen verfügt die Flotte dann über eine Gesamtkapazität von rund 14.000 Betten.

Mein Schiff 1 erhält den ersten Flugsimulator auf See

Die Gäste können künftig im weltweit ersten Flugsimulator abheben, der auf einem Kreuzfahrtschiff stationiert wird. Die Kooperation zwischen iPILOT und TUI Cruises beginnt am 24. September 2016.

TUI Cruises: Neue Mein Schiff 1 wird deutlich größer

Mit dem ersten Stahlschnitt der neuen Mein Schiff 1 in der finnischen Meyer Turku Werft hat der Bau der neuen Schiffsgeneration von TUI Cruises offiziell begonnen. 2018 wird sie fertig sein.

TUI Cruises: „World Club Dome“ auf der Mein Schiff 2

Auf der ersten „World Club Cruise“ geht es mit der Mein Schiff 2 von 25. bis 29. April 2017 für 2.000 World Clubber und rund 25 Star-DJs von Palma de Mallorca nach Barcelona und Ibiza.

TUI Cruises: „Schallwellen“ mit PUR auf der Mein Schiff 3

Das „Schallwellen - Festival auf See“ geht von 5. bis 9. September 2017 in die zweite Runde. Als Star-Act mit dabei auf der fünftägigen Rock- und Popkreuzfahrt der Mein Schiff 3 ist die Band PUR.

Mein Schiff 5: Schon wieder eine Festnahme in Kiel

Am Morgen des 1. August 2016 ging die Reise für ein deutsches Crew-Mitglied abrupt zu Ende: Beamte der Bundespolizei holten den 25-Jährigen von Bord des Kreuzfahrtschiffs.

Beatrice Egli: Neue TV-Show auf der Mein Schiff 3

Die Schweizer Sängerin tauscht von 12. bis 19. Dezember 2016 die Berge mit dem Meer und wird auf einer „Schlager & Meer“-Reise ihre gleichnamige TV-Show aufzeichnen.

Mein Schiff 5: Bundespolizei verhaftet Crew-Mitglied

Als das neueste Flottenmitglied von TUI Cruises am Donnerstag in den Hafen von Kiel einlief, warteten am Kai bereits Beamte der deutschen Bundespolizei mit einem Haftbefehl.

Mein Schiff 5: Grandiose Taufnacht in Travemünde

Mit einem Handlaser löste Taufpatin Lena Meyer-Landrut um 23 Uhr den Taufmechanismus aus und ließ die Champagnerflasche am Bug des neuen Kreuzfahrtschiffs zerschellen.

Mein Schiff 5: Exotisches Thailand im „Spa & Sport“

Ein großer Spa- und Sport-Bereich im thailändischen Design zählt zu den Highlights des Neubaus von TUI Cruises. Eine Premiere auf See bedeutet die „Wellmassage 4-D“ von Gharieni.

TUI Cruises: „Wohlfühlclub“ für die Stammgäste

Von den vielfältigen Vorteilen profitiert ab Mitte Juli automatisch jeder volljährige Gast ab der dritten Reise – ganz ohne Anmeldung, Clubkarte, Extrakosten oder Punkte sammeln.

33 TUI-Agents erkundeten die neue Mein Schiff 5

33 Angestellte von TUI Das Reisebüro waren unter den ersten Gästen der Mein Schiff 5. Auf dem Programm standen eine iPad-Rallye, Cocktailempfänge und eine Poolparty ganz in Weiß.

Mein Schiff 5: Weltpremiere mit 3-D-Hologrammen

Dort, wo sich auf den Schwesterschiffen Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 das Klanghaus befindet, erwartet die Gäste des jüngsten Flottenmitglieds das neue „Studio“ für rund 300 Gäste.